Wie Sie Ihrem 4-, 5- oder 6-Jährigen am besten vorlesen

Das Vorschulkind
Ein großer Schritt steht bevor – Ihr Kind wird bald zur Schule gehen. Nun hat es seine Umwelt ausreichend erforscht und ist zu einem selbstsicheren und angepassten Abenteurer herangewachsen. Seine Sprache ist gut entwickelt, es verfügt über einen großen Wortschatz, spricht zusammenhängend und nimmt gerne an Gesprächen von Erwachsenen teil. Ihr Kind führt nun konkrete und anspruchsvolle Tätigkeiten aus. Es kann erlebte Erfahrungen erzählen, Vergleiche ziehen und Zusammenhänge verstehen – was geschieht zuerst, was als nächstes und was zuletzt. Ihr Kind kann nun still sitzen und sich auf eine bestimmte Sache für eine relativ lange Zeit konzentrieren – lange genug, um ein Buch zu lesen. Jetzt sollten Sie längere Bücher mit Kapiteln und Buch-Serien mit bekannten Hauptfiguren einführen. Action, Humor und Fantasie sind immer noch beliebte Themen, aber das Kind interessiert sich zusehends auch für Sachbücher.

Es kann vielleicht schon einige geschriebene Wörter erkennen und seinen eigenen Namen schreiben. Während des gemeinsamen Lesens kann Ihr Kind anhand der Abbildungen oder aus der Handlung Schlüsse ziehen. Es hat ein Gefühl für die Zeit entwickelt. Es versteht den Unterschied zwischen richtig und falsch und versucht meistens, das Richtige zu tun. Ermutigen Sie Ihr Kind, bei der Hausarbeit mitzuhelfen – es hilft gerne (besonders wiederkehrende Tätigkeiten).



LESETIPP

Wenn meine Tochter
und ich gemeinsam ein
Buch lesen, spielen
wir oft «Richtig oder
falsch». Von Zeit zu
Zeit unterbreche ich
die Geschichte und
stelle ihr Fragen wie
zum Beispiel «Können
Mäuse sprechen?»
oder «Kann ein Kürbis
ein Lehrer werden?»
und meine Tochter
ruft laut: «Falsch!».

KATHRIN, MUTTER VON CARLA,
4 JAHRE

Mehr Lesetipps

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
  • Porto und Verpackung
    0.-
  • Total
    0.-