Vorlesen sorgt dafür, dass Ihr Kind gut zuhören kann

5. Vorlesen sorgt dafür, dass Ihr Kind gut zuhören kann

Kinder lernen ihre Muttersprache, indem sie ihren Eltern zuhören. Dieses Zuhören fängt bereits im Mutterleib an, und bei der Geburt ist das Gehör gut entwickelt. Dann wird nach und nach eine Art „Lauschtanz“ zwischen Kind und Eltern entwickelt, bei dem Sie abwechselnd „sprechen“ und zuhören.

Eltern wundern sich oft darüber, wie intensiv ihr neugeborenes Baby zuhört. Ausserdem kann das Neugeborene die Stimmen der Eltern und Unterschiede in Bezug auf ihre Sprache wiedererkennen. Studien zeigen, dass vier Monate alte Kinder nicht nur wissen, wie sich die Sprache der Eltern anhört, sondern dass sie auch ihren eigenen Namen kennen.

Die Schriftsprache unterscheidet sich von unserer Alltagssprache. Je früher Sie Ihr Kind mit Büchern vertraut machen desto besser. Jemandem dabei zuzuhören, wie er aus einem Buch vorliest, schult das Verständnis für die Struktur, die Grammatik und die Wortfolge einer Sprache zusätzlich. Kurze Texte, lange Texte, Reime und Rhythmus in Versform, Spässe und Wiederholungen – alles ist willkommen und hilft Ihrem Kind, nützliche Sprachmuster aufzunehmen.

Ein Kind, das aktiv zuhört, eignet sich schnell einen grossen Wortschatz und die Laute und Strukturen der Sprache an. Ihr Kind wird allmählich verstehen, worüber gesprochen wird, und selbst damit anfangen, alle Wörter zu gebrauchen, die es gehört hat, seitdem es ganz klein war.

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.
  • Porto und Verpackung
    0.-
  • Total
    0.-